Rund um den Schwarzwihrberg



Markant erhebt sich der Schwarzwihrberg mit seinem Bruder, dem Eibenstein, über das malerische Schwarzachtal mit dem Eixendorfer See zu seinem Fuß.

Rund um den Schwarzwihrberg entdeckt man faszinierende Naturlandschaften mit sagenumwobenen Felsformationen und wildromantischen Tälern.

Taubenwiesbachtal, Prackendorfer und Kulzer Moos

Führungen zum Beispiel durch das Prackendorfer und Kulzer Moos oder das Taubenwiesbachtal zeigen die Schätze dieser Flora und Fauna.

Das seit 1987 geschützte Moor südlich von Kulz hat eine Fläche von ca. 80 ha. Hier leben zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen, darunter mehr als 100ährdete Arten der Roten Listen.
Mit dem Moorlehrpfad, einem ca. 3 km langen Rundweg, haben Sie die Möglichkeit, diese schützenswerte Welt zu erleben. Sie werden durch urwüchsigen Moorwald streifen, geheimnisvolle Moorgewässer entdecken sowie auch einiges über die frühere Moornutzung erfahren.

Der Taubenwiesbach ist ein Seitenbach der Schwarzach, der unterhalb des Staudamms des Eixendorfer Sees in die Schwarzach mündet. Dort an den Kaisereichen beginnt am Parkplatz ein Lehrpfad, der über 20 dort vorkommende Baumarten und über weitere Themen rund um das Biotop informiert.
Am höchsten Punkt des Lehrpfades, nach ca. 2 Kilometern, wird ein kleiner Pavillon mit vielen weiteren Informationen über das BayernNetzNatur-Projekt "Taubenwiesbachtal" erreicht.